Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Edelstahlstab 180° Biegen
anulutk Offline
Member
*




Beiträge: 266
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung: 0
Adresse: 01920 Crostwitz
Letzt. Bes.: :

MyBB  Edelstahlstab 180° Biegen
Hallo Bastelfreunde,
Ich plane gerade den Bau einer Honigschleuder. Für den Korb muss ich mehrere 10 mm Edelstahlstäbe im 180° Bogen Biegen. Der Abstand der Beiden Schenkel soll 50 mm betragen.

Wie könnte ich dies realisieren? Gibt es dafür eine Maschine?

Grüße
25.08.2013, 20:48
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
K E Offline
Member
*




Beiträge: 348
Registriert seit: Apr 2010
Bewertung: 10
Adresse: 07957 Langenwetzendorf
Letzt. Bes.: :

Land: Deutschland
MyBB  RE: Edelstahlstab 180° Biegen
Hallo Bastler,
ich würde es warm über ein Rohr biegen. Es gibt Biegemaschinen die das machen.
Es klappt, vielleicht auch kalt, wenn du über ein Rohr biegst und, Durchmesser kleiner wählst und , aber das zu biegende Ende in ein Rohr steckst.
Grüße
25.08.2013, 21:33
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BarnyF Offline
Member
*




Beiträge: 702
Registriert seit: May 2013
Bewertung: 22
Adresse: 4600
Letzt. Bes.: :

Land: Österreich
MyBB  RE: Edelstahlstab 180° Biegen
(25.08.2013, 20:48)anulutk schrieb: Hallo Bastelfreunde,
Ich plane gerade den Bau einer Honigschleuder. Für den Korb muss ich mehrere 10 mm Edelstahlstäbe im 180° Bogen Biegen. Der Abstand der Beiden Schenkel soll 50 mm betragen.

Wie könnte ich dies realisieren? Gibt es dafür eine Maschine?

Grüße
Wenn es sich bei den Stäben um Rohre handelt, würde ich sie vor dem Biegen mit Quarzsand füllen um ein Einknicken zu verhindern.
Bevor du das Rohr dicht zustöpselst solltest du es etwas erhitzen, damit der Sand absolut trocken ist.
Denn das Wasser im Sand würde sonst beim Erhitzen verdampfen und den Verschluss geraussprengen.
25.08.2013, 22:15
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
4-ventiler Offline
Member
*




Beiträge: 310
Registriert seit: Apr 2013
Adresse: 86179 Augsburg
Letzt. Bes.: :

MyBB  RE: Edelstahlstab 180° Biegen
Hi.

(25.08.2013, 20:48)anulutk schrieb: ......... Gibt es dafür eine Maschine?

Freilich gibt es dafür Maschinen.

Wenn es sich um Vollmaterial handelt, dann ist das mit einer Biegepresse auch in kleinste Radius-Durchmesser kein Problem.

Vollmaterial würde ich erhitzen und händisch über eine geeignete Hiolkehlenrolle mit Ø ~ 50mm ziehen.


Bei Rohrmaterial ist [normal] der mögliche Biegeradius uA von der Wandstärke des Rohres abhängig und allg bei großen Radien mit einfachen Rohrbiegern möglich.
[Wenn der Biegeradius zu klein ist zur Wandstärke dann will das Rohr falten und knicken (einfallen).]
Biegeeinrichtungen mit Kern ermöglichen kleinere Biegeradien gegenüber Rohrbieger die nur über eine Roll-Holkehlenmatrize abbiegen.

Ansonsten kann man Rohre [auch dünner Wandstärken] in kleine Radien mit Cerrobend biegen.
Das Biegeverhalten von Rohren ist mit Cerrobend nahezu wie bei Vollmaterial - Sand hat im Vergleich keine Chance.

[[i]Das Beispiel in dem Film zeigt kein Rohrbiegen sondern Abformung, und son Ofen benötigt man auch nicht unbedingt.]



Tschüss
4-Ventiler
26.08.2013, 10:52
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
anulutk Offline
Member
*




Beiträge: 266
Registriert seit: Jun 2011
Bewertung: 0
Adresse: 01920 Crostwitz
Letzt. Bes.: :

MyBB  RE: Edelstahlstab 180° Biegen
Es handelt sich um Vollmaterial.

Verfärbt sich Edelstahl nicht wenn es heiß wird?
28.08.2013, 15:07
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
S4B5 Offline
Eisen-Messie
*




Beiträge: 274
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung: 3
Adresse: Buxtehude
Letzt. Bes.: :

MyBB  RE: Edelstahlstab 180° Biegen
Hi

Doch, das wird dunkel und muss danach gebeizt oder geschliffen werden.

Mit einer "weichen" Flamme welche einen leichten Gasüberschuss hat hält sich die Oxidschicht aber in Grenzen, die Anlauffarben bekommt man dann mit Politur oder Schleifflies wieder weg

Mit Sauerstoffüberschuss gibt es schnell eine dicke Zunderschicht.

Kalt bekommt man das frei Hand nicht gut gebogen, da wird der Radius nicht sauber.

Lg Marco

Wer zum Teufel ist S4B5...?

"Haben ist besser als brauchen..." Biggrins
28.08.2013, 16:16
Hauptseite Diese Nachricht in einer Antwort zitieren




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste